Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Service-Telefon
09171 82-0
Online Banking Service
09171 82-2003
Unsere BLZ & BIC
BLZ76450000
BICBYLADEM1SRS

Nachhaltigkeit

Ihre Sparkasse wird grüner

Nachhaltigkeit

Ihre Sparkasse wird grüner

Mit ihrer Haltung, ihren Produkten und ihren Initiativen beteiligt sich die Sparkasse aktiv an der ökologischen, ökonomischen und sozialen Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Sie leistet so einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Region.

Überblick

Sparkasse und Nachhaltigkeit

Über die Notwendigkeit einer nach­haltigeren Wirtschafts- und Lebensweise gibt es einen breiten gesell­schaftlichen und politischen Konsens – auch darüber, dass die Transformation nur dann dauerhaft gelingen kann, wenn alle Akteurinnen und Akteure unserer Gesellschaft aktiv zusammenarbeiten. Die Sparkasse ist aus Überzeugung Teil dieses Prozesses. Mit ihren Produkten, ihren Dienstleistungen und ihrem gesamten gesellschaftlichen Engagement begleitet sie die Menschen und die Wirtschaft in der Region auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft.

Unsere Haltung

Die Sparkasse Mittelfranken-Süd bekennt sich ausdrücklich zum Prinzip der Nachhaltigkeit. Als Stabilitäts­anker für Wirtschaft und Gesell­schaft engagiert sie sich für eine sozial gerechte und ökologisch verantwortungs­volle Zukunfts­gestaltung.

Unsere Produkte

Immer mehr Produkte und Dienst­leistungen der Sparkasse Mittelfranken-Süd tragen mit dazu bei, die Ziele der Globalen Agenda 2030 und des Pariser Klima­abkommens zu erreichen. So lassen sich sichere Geld­anlage und persönliche Vorsorge gut mit mehr Rücksicht­nahme auf Ressourcen, Klima und soziale Gerechtigkeit verbinden.

Unsere Initiativen

Die Sparkasse Mittelfranken-Süd ist die verlässliche Größe in der Region, wenn es um eine ebenso dynamische wie sozial aus­gewogene gesell­schaftliche und wirt­schaftliche Entwicklung geht: fördernd, stärkend und vor allem – nachhaltig.

Fokus Nachhaltigkeit

Fokus Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Mit der Ver­abschiedung der Globalen Agenda 2030 haben die Vereinten Nationen 17 weltweit anerkannte Ziele für eine nachhaltige Entwicklung beschlossen. Sie sollen dabei helfen, dauerhaft die Grund­lagen für eine sichere und lebenswerte Zukunft aller Menschen zu verbessern. Nachfolgend einige Beispiele, wie die Sparkassen mit ihrem Engagement dazu beitragen, die 17 Nachhaltigkeits­ziele der Vereinten Nationen (englisch: Sustainable Development Goals, kurz SDGs) zu erreichen.

Nachhaltigkeit in Zahlen

Nachhaltigkeit in Zahlen

Gut 67 Milliarden Euro in nachhaltige Anlageprodukte investiert

Investitionen in nachhaltigere Anlageprodukte bleiben trotz einer Vielzahl von Herausforderungen weiterhin attraktiv. Mit den „Anlageprodukten mit Nachhaltigkeitsmerkmalen“ der DekaBank und der Landesbanken steht den Sparkassen ein Sortiment an Investmentfonds, Anleihen und Zertifikaten zur Verfügung, das je nach Risikoneigung und Liquiditätsbedarf für alle Kundinnen und Kunden passende Produkte bietet. 67,4 Mrd. Euro wurden 2022 insgesamt in nachhaltigen Anlageprodukten investiert. 

Rund 62 Millionen Euro für das Gemeinwesen

Wertschöpfung für regionales Wachstum: Die Geschäftstätigkeit der Sparkasse Mittelfranken-Süd sowie die daraus erwirtschafteten Erträge kommen der gesamten Gesellschaft in den Geschäfts­gebieten zugute. Als Arbeitgeber, Steuerzahler und Auftrag­ge­ber der heimischen Wirtschaft hat die Sparkasse Mittelfranken-Süd 2022 eine Wertschöpfung von knapp 62 Millionen Euro geschaffen.

41 Prozent der Beschäftigten nutzen familien­freundliche Teilzeit­angebote

Die Sparkasse Mittelfranken-Süd macht Familien stark: Über ein Drittel unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen eines der vielen Angebote für eine familienfreundliche Gestaltung ihrer Arbeit. Dabei werden unterschiedliche Teilzeitmodelle sehr flexibel genutzt, sowohl von Frauen als auch zu einem steigenden Prozentsatz von Männern.

 Mehr als 500.000 Euro für Soziales, Kultur, Bildung, Umwelt und Sport

Das Engagement der Sparkasse Mittelfranken-Süd bleibt auf einem konstant hohen Niveau: Auf über 500.000 Euro belief es sich im Jahr 2022. Damit wurde die Arbeit von vielen Vereinen, sozialen Einrichtungen und anderen privaten Initiativen in der Region unterstützt.

Weitere Informationen

Mehr zu Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Nachhaltigkeit finden Sie in der Nichtfinanziellen Erklärung der Sparkassen-Finanzgruppe.

Berichte und Kontakt

Berichte und Kontakt

Stefanie Mehringer

Nachhaltigkeitsbeauftragte

Mail: nachhaltigkeit@spkmfrs.de

Alexander Pürzer

Nachhaltigkeitsbeauftragter

Mail: nachhaltigkeit@spkmfrs.de

Informations- und Pflichtpublikationen

Hier finden Sie Informationen zum Nachhaltigkeits­engagement Ihrer Sparkasse und ihrer Kooperations­partner sowie nachhaltig­keitsbezogene Publikationen gemäß den Offenlegungs­pflichten im Finanz­dienstleistungssektor.

Der Nachhaltigkeitsbericht Ihrer Sparkasse Mittelfranken-Süd

Der Nachhaltigkeits­bericht dokumentiert das Engagement der Sparkasse Mittelfranken-Süd für Nachhaltigkeit. Denn er schafft Transparenz über die wesentlichen Themen und Maßnahmen, mit denen sich die Sparkasse und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Der Nachhaltigkeits­bericht liefert somit auch einen wichtigen Diskussions­beitrag zur erfolgreichen Aus­gestaltung nachhaltiger Geschäfts­strategien – in der Sparkasse Mittelfranken-Süd ebenso wie in anderen Unternehmen und Institutionen der Region.

Weitere Nachhaltigkeitsberichte von Partnern der Sparkasse

Auch viele Verbund- und Kooperationspartner der Sparkasse haben sich dazu entschlossen, ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten. Hier finden Sie die Nachhaltigkeitsberichte der wichtigsten Sparkassen-Partner.

Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften

Ihre Sparkasse hat gemeinsam mit vielen anderen Instituten der Sparkassen-Finanzgruppe eine Selbstverpflichtung für klimafreundliches und nachhaltiges Wirtschaften unterzeichnet. Sie setzt sich in ihrem Geschäftsgebiet für die Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ein.

CO2-Kompensation

Wir haben bereits eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen, um unseren CO2-Fußabdruck konsequent zu reduzieren. Viele weitere Maßnahmen sind in Planung.

Wir wollen unserer Umwelt noch mehr zurückzugeben und gleichzeitig unserem sozialen Engagement nachkommen. Daher haben wir unseren verbleibenden CO2 Fußabdruck für das vergangene Geschäftsjahr freiwillig kompensiert.

Offenlegungen

EU-Offenlegungs­verordnung – Nachhaltigkeits­bezogene Offen­legungen

In den folgenden PDF-Dokumenten finden Sie detaillierte Informationen zum Umgang der Sparkasse Mittelfranken-Süd mit Nachhaltigkeits­risiken und den wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeits­faktoren für Finanz­produkte gemäß EU-Offenlegungs­verordnung.

Nach­haltigkeit in der Anlage­beratung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanz­berater (Anlageberatung)

PDF-Dokument ansehen

Nach­haltigkeit in der Versicherungs­vermittlung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanzberater (Versicherungs­vermittlung)

PDF-Dokument ansehen

Nach­haltigkeit in der Vermögensverwaltung

Informationen im Rahmen der OffenlegungsVO für Finanzmarkt­teilnehmer (Vermögens­ver­wal­tung)

Informationen über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten

Nachhaltigkeit in der Vermögensverwaltung

Vorvertragliche Informationen

PAI Erklärung Weberbank

Rechtlicher Hinweis Weberbank

ServiceTeam09171 82-0Sie erreichen uns: Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr
ServiceTeam09171 82-0Sie erreichen uns: Montag - Freitag von 8 - 20 Uhr
 Cookie Branding
i